PREMIERE | SPIELZEIT 2017/2018

OX & ESEL

Ein Krippenspiel der anderen Art in einem Akt von Norbert Ebel.

Eine bitterkalte Nacht in Bethlehem. Ox kommt von der Arbeit nach Hause in den Stall – und da liegt doch tatsächlich ein kleines Häufchen Mensch in seiner Futterkrippe. Das ist ja wohl die Höhe! Esel muss her, aber der ist eh nie da, wenn man ihn braucht. Und als er endlich kommt, wissen beide nicht, was und wohin mit dem kleinen »Matthias« oder »Messias« oder wie auch immer, der draußen bereits von den Soldaten eines gewissen Herrn Rhodes und drei komischen Männern in bunten Mänteln gesucht wird. Ein Soldat wird in die Flucht geschlagen und die beiden liebenswerten Tiere übernehmen die Elternschaft, bis die wahren Eltern, Josef und Mechthild – oder so ähnlich – vom Shoppen zurück sind. Immerhin könnte es ja ein ganz besonderes Kind sein! Ist doch jetzt irgendwie die Zeit dafür.

 

Preise »Theater«

Bitte beachten Sie unsere Reservierungskonditionen. Vorteile an der Abendkasse nutzen: Bei dieser Veranstaltung erhalten Sie bei Vorlage von RheinpfalzCard, PZ-Card oder PfälzerwaldCard 1,- € Rabatt pro Karte bei Ihrem Kartenkauf an der Abendkasse.

 

Spieldauer voraussichtlich 65 Minuten, keine Pause.

Aufführungsrechte: Theaterstückverlag München

 

MITWIRKENDE

Ox, der Ochse

Manni Träger

Esel, seine Stallgefährtin

Michaela Bastian

und ein misteriöses Findelkind

 

Inszenierung und Bühne

Dominic Maginot

Kostüm

Mark Tiano

PROBENFOTO OX & ESEL

ZUM AUTOR

Norbert Ebel, Jahrgang 1958, geboren in Gelsenkirchen-Buer, studierte Theaterwissen-schaften, Romanistik und vergleichende Literaturwissenschaften an der Freien Universität Berlin. Während seines Studiums arbeitete er als freier Lektor bei einem Theaterverlag und als Regieassistent an der »Vaganten Bühne Berlin«.

Seit 1988 ist er als Regisseur und Dramaturg an verschiedenen Bühnen tätig. Ebel ist Preisträger verschiedenster Auszeichnungen, unter anderem auch zweifacher Preisträger vom Niederländisch-Deutschen Jugendtheaterpreis »Kaas & Kappes«

Sein Stück »Ox & Esel« wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt (u.a. ins Norwegische, Dänische, Skandinavische, Portugiesische, Französische, Sorbische, Englische). Nach seiner Uraufführung wurde das Stück bereits über 60 mal im In- und Ausland inszeniert.

HINTERGRUND

»Ox & Esel« ist eine Art Krippenspiel für die ganze Familie und auch für jüngere Zuschauer ab etwa sechs Jahren geeignet. In dem nicht ganz siebzig Minuten langem Einakter von Norbert Ebel geht es zwar um die Weihnachtsgeschichte, aber aus einem ganz anderen Blickwinkel: Was tun, wenn man plötzlich jemanden vorfindet, der Hilfe braucht? Einfach rausschmeißen, so wie Ox es gerne machen würde, damit man seine Ruhe hat!? Oder sich der Sache annehmen, so wie Esel vorschlägt, dem das Schicksal des kleinen Menschenbabys nahegeht!? Die hitzige Diskussion der beiden »Stallhelden« endet mit dem Beschluss, dass man diesen »Matthias« oder »Messias« - oder wie auch immer - wenigstens so lange behüten muss, bis die Gefahr vorüber ist. Man kann ihn ja schlecht erfrieren oder verhungern oder dem König ausliefern lassen. Auf zünftig-charmante Art beweisen die beiden Tiere mehr Menschlichkeit und Nächstenliebe, als so mancher »Zweibeiner«.

Ein hochaktuelles Stück, dass keine streng biblische Darstellung der Weihnachtsgeschichte liefern will, sondern auf rührende und lustige Art die Begriffe Humanität, Hilfe in der Not, Nächstenliebe, Teilen und Barmherzigkeit streift, ohne mit erhobenem Zeigefinger daher zu kommen.

KARTEN HIER
DIREKT ONLINE
BESTELLEN
SAALPLAN UND PREISE

Premiere: Samstag,
25. November 2017, 18 Uhr

 

Weitere Aufführungen:

Sonntag, 3.12.2017, 16 Uhr

Sonntag, 10.12.2017, 16 Uhr

Sonntag, 17.12.2017, 16 Uhr

Dienstag, 26.12.2017, 16 Uhr

Samstag, 30.12.2017, 18 Uhr

 

HIER DIREKT
KARTEN BESTELLEN

 

Vorteile an der Abendkasse: